Forschungscamp

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern

vom 9. bis 13. August findet auf der Freizeitanlage Wöhrmühle das Forschungscamp Erlangen statt. Die Kurse können ab dem 29. Juni um 09:00 Uhr gebucht werden.
Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren haben eine Woche lang die Möglichkeit, bei vielen Workshops und Mitmach-Experimenten selbst tätig zu werden. Erfahrt wie spannend wissenschaftliche Themen sein können, wenn man den Dingen durch Ausprobieren selbst auf den Grund gehen kann.

Unterstützt wird die Aktion durch die Max und Justine Elsner-Stiftung sowie die Erlanger Stadtwerke.

Die Teilnehmer*innen erhalten vor Ort eine Mittagsverpflegung. Während der Mittagspause steht ein vielfältiges Spieleangebot auf dem Programm.

Pro Tag finden parallel vier Programmblöcke (A, B, C und D) statt. Diese setzen sich jeweils aus einem Vor- und einem Nachmittagsbeitrag zusammen. Aus organisatorischen Gründen kann immer nur ein Gesamtblock (A, B, C oder D) für die ganze Woche gebucht werden.
Welche Workshops in welchem Programmblock stattfinden, könnt ihr hier sehen:

Simson als Forscher mit Reagenzgläsern und Lupe
Kinder im Wald

Geheimnis Wald

Was passiert tagsüber unbemerkt in den Baumkronen? Wie wachsen Bäume und warum fallen sie nicht um? Damit ihr den Wald vor lauter Bäumen nicht überseht, gehen wir diesen und anderen Fragen gemeinsam auf den Grund. Mit viel Bewegung und Action kommt ihr den Bäumen auf die Schliche.

Eine Box mit verschiedenen Stofftieren, ein Bär, ein Pinguin und ein Elch

Klimawerkstatt

Alle reden vom Klimawandel. Aber was ist eigentlich Klima und warum verwandelt es sich? Mit vielen Spielen, Experimenten und Forscheraufträgen findet ihr heraus, wie Wetter und Klima zusammenhängen und was Energie und sogar unser Essen damit zu tun haben. Erfahrt wie ihr unser Klima schützen könnt.

Ein Käfer sitzt auf der Hand eines Kindes

Tierisch wild

Gemeinsam entdecken wir die vielen verschiedenen Tiere des Waldes und ihre besonderen Fähigkeiten. Wie gut hören Eichhörnchen? Wie weit können Wölfe und Bären riechen? Wie leise schleicht ein Fuchs? Lasst es uns gemeinsam herausfinden und entdeckt eure eigenen tierisch guten Fähigkeiten.

ein kleiner leuchtetender Roboter bewegt sich über eine Strecke

Roboterworkshop

Mit Ozobots oder RoboWunderkind erkundet ihr die Welt der Roboter. Wir zeigen euch wie Coding mit Farben und Sprache funktioniert.

Stangenhol, das zusammengebunden wurde

Wildnis-Architektur

Erschafft mit Naturmaterialien Bauten, die euch vor Wind und Wetter schützen können. Wie müsst ihr vorgehen, damit ihr eine trockene Nacht darin verbringen könntet? Findet kreative Lösungen, sammelt Ideen und baut drauf los. Die Woche über entstehen verschiedene Arten eines Survival-Unterschlupfes im Camp!

Zwei Personen navigieren mit Hilfe eines Kompasses und einer Karte

Kompass selbst bauen

Der Kompass ist ein Jahrtausende altes Instrument zur Orientierung, das ihr gemeinsam kennenlernt. Wofür ist ein Kompass da, wer verwendet ihn und was könnt ihr darauf ablesen? Baut aus einfachen Alltagsgegenständen selbst einen Kompass und geht auf Schatzsuche.

der eifelturm, Kinder und Crepes

Sprache, Kultur, Sport und Umwelt

Wie heißt die Katze auf Französisch? Wie klingen französische Lieder? Wie schmecken Crepes? Auf all diese und viele weitere Fragen suchen wir heute eine Antwort. In verschiedenen Workshops werden wir mit einer Portion Spaß und einer Prise Französisch gemeinsam mit dem deutsch-französischen Institut Erlangen die Themen Sprache, Kultur und Umwelt entdecken.

verschiedene blau gefärbte Stoffe

Die Färbetechnik Shibori

Gestaltet selbst Textilien! Knittert den Stoff, legt ihn in Falten oder bindet ihn ab und legt ihn in Farbe. Nach dem Färben kommt ein verborgenes Muster zum Vorschein. Zum Färben benutzt ihr den pflanzlichen Stoff Indigo. Ihr könnt umdenken und ausprobieren.

Buchstaben, die aus einem Stück Holz gelasert wurden

Digitale Fertigung

Laubsägearbeit war gestern – heute gibt es den Laserschneider! Wir zeigen euch, wie ihr am Computer eine Zeichnung erstellt, die dann vom Laserschneider millimetergenau aus Holz oder Kunststoff ausgeschnitten wird. So könnt ihr bequem Schlüsselanhänger, Dekoration und allerlei technische Dinge herstellen.

Glasflaschen mit bunten Flüssigkeiten

Chemische Experimente mit Haushaltsprodukten

Selbst in der Küche findet ihr Material für chemische Experimente: Untersucht verschiedene Alltagsprodukte und findet spannendes über Aggregatzustände und Reaktionsarten heraus. Der Umgang mit Säuren und Basen will gelernt sein!

Kinder im Wald

Geheimnis Wald

Was passiert tagsüber unbemerkt in den Baumkronen? Wie wachsen Bäume und warum fallen sie nicht um? Damit ihr den Wald vor lauter Bäumen nicht überseht, gehen wir diesen und anderen Fragen gemeinsam auf den Grund. Mit viel Bewegung und Action kommt ihr den Bäumen auf die Schliche.

Stangenhol, das zusammengebunden wurde

Wildnis-Architektur

Erschafft mit Naturmaterialien Bauten, die euch vor Wind und Wetter schützen können. Wie müsst ihr vorgehen, damit ihr eine trockene Nacht darin verbringen könntet? Findet kreative Lösungen, sammelt Ideen und baut drauf los. Die Woche über entstehen verschiedene Arten eines Survival-Unterschlupfes im Camp!

verschiedene blau gefärbte Stoffe

Die Färbetechnik Shibori

Gestaltet selbst Textilien! Knittert den Stoff, legt ihn in Falten oder bindet ihn ab und legt ihn in Farbe. Nach dem Färben kommt ein verborgenes Muster zum Vorschein. Zum Färben benutzt ihr den pflanzlichen Stoff Indigo. Ihr könnt umdenken und ausprobieren.

Ein Mann brennt mit Hilfe von Glut einen Holzlöffel

Alltagsgegenstände aus Naturmaterialien

Schon immer hat der Mensch praktische Gegenstände aus dem hergestellt, was ihn natürlich umgibt. Als experimentelle Archäologen könnt ihr verschiedene steinzeitliche Methoden ausprobieren, unseren Vorfahren nacheifern und aus Holz ganz selbständig eine Gabel und eine Schale herstellen.

Kinder brennen mit Lupen etwas in Holz ein

Solarwerkstatt

Ohne Sonne gäbe es kein Leben auf der Erde. Mit allen Sinnen könnt ihr die Energie der Sonne erforschen und Experimente zu Licht und Wärme durchführen. Vielleicht schafft ihr es sogar mit der Kraft der Sonne im Solarkocher eine kleine Nascherei zu kochen! Bei trüben Wetter findet stattdessen die Energiewerkstatt statt.

Buchstaben, die aus einem Stück Holz gelasert wurden

Digitale Fertigung

Laubsägearbeit war gestern – heute gibt es den Laserschneider! Wir zeigen euch, wie ihr am Computer eine Zeichnung erstellt, die dann vom Laserschneider millimetergenau aus Holz oder Kunststoff ausgeschnitten wird. So könnt ihr bequem Schlüsselanhänger, Dekoration und allerlei technische Dinge herstellen.

der eifelturm, Kinder und Crepes

Sprache, Kultur, Sport und Umwelt

Wie heißt die Katze auf Französisch? Wie klingen französische Lieder? Wie schmecken Crepes? Auf all diese und viele weitere Fragen suchen wir heute eine Antwort. In verschiedenen Workshops werden wir mit einer Portion Spaß und einer Prise Französisch gemeinsam mit dem deutsch-französischen Institut Erlangen die Themen Sprache, Kultur und Umwelt entdecken.

Glasflaschen mit bunten Flüssigkeiten

Schillernde Riesenseifenblasen

Sie schließen Luft ein, sie schillern, sie platzen. Seifenblasen üben eine Faszination aus, der ihr auf den Grund gehen könnt: Wie ist das perfekte Verhältnis der Seifenblasenflüssigkeit, wie lange bleibt die Blase stabil, wieso sehen wir Regenbogenfarben auf der Seifenblase?

Wasserproben und ein Zettel zur Auswertung liegen auf dem Boden

Wasserleben erforschen

Untersucht die Regnitz rund um die Wöhrmühle. Mit Keschern und Becherlupen geht ihr auf die Suche nach Wassertieren. Bestimmt diese und lernt, die Wasserqualität zu beurteilen. Erstellt am Ende eine Übersicht der Regnitz und erfahrt viel über die Lebensweise der Tiere und ihre Anpassung an den Lebensraum Wasser.

Bodenproben werden untersucht

Das Boden Lab

Der Boden lebt. Doch Boden ist nicht gleich Boden. Was könnt ihr mit den Augen und anderen Sinnen sowie Hilfsmitteln über die Bodenqualität herausfinden? Wo ist am meisten los? Wo lebt nicht viel? Was bedeutet das für das Pflanzenwachstum?

Stangenhol, das zusammengebunden wurde

Wildnis-Architektur

Erschafft mit Naturmaterialien Bauten, die euch vor Wind und Wetter schützen können. Wie müsst ihr vorgehen, damit ihr eine trockene Nacht darin verbringen könntet? Findet kreative Lösungen, sammelt Ideen und baut drauf los. Die Woche über entstehen verschiedene Arten eines Survival-Unterschlupfes im Camp!

Weißblühendes Doldengewächs vor Wiese

Knoblauchsrauke, Spitzwegerich & Co.

Wildwuchs? Unkraut? Von wegen! Auf den Wiesen wachsen viele essbare Pflanzen, die wir sonst übersehen. Wie kann man Wildkräuter unterscheiden? Sucht, bestimmt und schmeckt euch durch die wilden Kräuter und lernt, wie man sie verwenden kann, um leckere Brotaufstriche oder Tees zuzubereiten.

Ein Käfer sitzt auf der Hand eines Kindes

Tierisch wild

Gemeinsam entdecken wir die vielen verschiedenen Tiere des Waldes und ihre besonderen Fähigkeiten. Wie gut hören Eichhörnchen? Wie weit können Wölfe und Bären riechen? Wie leise schleicht ein Fuchs? Lasst es uns gemeinsam herausfinden und entdeckt eure eigenen tierisch guten Fähigkeiten.

Eine Sonnenuhr

Messen in der Natur (ganztägig)

Wie bestimmt sich die Zeit? Wo liegt Osten? Wie groß ist dieser Baum und ist ein gleich großer Baum nebenan auch gleich alt? Wie misst man die Temperatur? Erkundet die Natur um euch herum und vermesst sie – und zwar mit und ohne moderne Hilfsmittel!

Ein Reagenzglas Stofftier steht auf einem von mehreren Behältern mit bunter Flüssigkeit darin

Chemische Versuche aus dem Alltag

An verschiedenen Stationen könnt ihr unter Anleitung spannende Experimente durchführen. Lernt chemische Grundlagen kennen, die hinter den Versuchen stecken. Dafür verwenden wir ungefährliche Hilfsmittel aus dem Haushalt.

der eifelturm, Kinder und Crepes

Sprache, Kultur, Sport und Umwelt

Wie heißt die Katze auf Französisch? Wie klingen französische Lieder? Wie schmecken Crepes? Auf all diese und viele weitere Fragen suchen wir heute eine Antwort. In verschiedenen Workshops werden wir mit einer Portion Spaß und einer Prise Französisch gemeinsam mit dem deutsch-französischen Institut Erlangen die Themen Sprache, Kultur und Umwelt entdecken.

Jemand wirft mit Transparentpapier einen grünen Schatten an eine Wand

Licht, Schatten & Farben

In diesem Workshop werdet ihr frei und wild das Licht erforschen. Setzt euch mit dem Aufbau des Lichts auseinander. Lasst Schatten entstehen und versetzt Licht in Bewegung. Mit Prismen, bunten Folien und Papier kommt ihr Licht und Schatten auf die Spur und schärft den Blick für schöne Details.

Ein lustiges Gesicht aus Naturmaterialien

Naturkünstler

Unsere Natur bringt großartige Kunstwerke hervor. Wir machen es ihr nach – mit viel Spaß gehen wir in die sommerliche Natur und schaffen mit natürlichen Materialien eigene kreative Werke. Mit bloßen Händen gestalten wir Kunstwerke aus dem, was wir in der Natur vorfinden.

Bodenproben werden untersucht

Das Boden Lab

Der Boden lebt. Doch Boden ist nicht gleich Boden. Was könnt ihr mit den Augen und anderen Sinnen sowie Hilfsmitteln über die Bodenqualität herausfinden? Wo ist am meisten los? Wo lebt nicht viel? Was bedeutet das für das Pflanzenwachstum?

Kekse mit Schokolade in einer Dose

Schoko Schoko

Wir stellen selbst Schokolade her und lernen Alltag und Arbeitsbedingungen im Anbauland der tropischen Nutzpflanze Kakao kennen. Geht alles gerecht und nachhaltig zu? Wie lang ist der Weg von der Bohne zur Tafel Schokolade? Wir können etwas fairändern!

Weißblühendes Doldengewächs vor Wiese

Knoblauchsrauke, Spitzwegerich & Co.

Wildwuchs? Unkraut? Von wegen! Auf den Wiesen wachsen viele essbare Pflanzen, die wir sonst übersehen. Wie kann man Wildkräuter unterscheiden? Sucht, bestimmt und schmeckt euch durch die wilden Kräuter und lernt, wie man sie verwenden kann, um leckere Brotaufstriche oder Tees zuzubereiten.

Stangenhol, das zusammengebunden wurde

Wildnis-Architektur

Erschafft mit Naturmaterialien Bauten, die euch vor Wind und Wetter schützen können. Wie müsst ihr vorgehen, damit ihr eine trockene Nacht darin verbringen könntet? Findet kreative Lösungen, sammelt Ideen und baut drauf los. Die Woche über entstehen verschiedene Arten eines Survival-Unterschlupfes im Camp!

verschiedene Blattsilouetten wurden auf ein Stück Stoff gedruckt

Solardruck

Drucken und Malen mit Hilfe der Sonne – wie geht das? Ihr braucht Farbe und Stoff oder Papier als Trägermaterial. Taucht es in Farbe, bedeckt es mit Naturmaterialien und lasst es trocknen. Es entstehen wunderbare Umrisse und Abdrücke.

Ein Reagenzglas Stofftier steht auf einem von mehreren Behältern mit bunter Flüssigkeit darin

Chemische Versuche aus dem Alltag

An verschiedenen Stationen könnt ihr unter Anleitung spannende Experimente durchführen. Lernt chemische Grundlagen kennen, die hinter den Versuchen stecken. Dafür verwenden wir ungefährliche Hilfsmittel aus dem Haushalt.

der eifelturm, Kinder und Crepes

Sprache, Kultur, Sport und Umwelt

Wie heißt die Katze auf Französisch? Wie klingen französische Lieder? Wie schmecken Crepes? Auf all diese und viele weitere Fragen suchen wir heute eine Antwort. In verschiedenen Workshops werden wir mit einer Portion Spaß und einer Prise Französisch gemeinsam mit dem deutsch-französischen Institut Erlangen die Themen Sprache, Kultur und Umwelt entdecken.

Jemand wirft mit Transparentpapier einen grünen Schatten an eine Wand

Licht, Schatten & Farben

In diesem Workshop werdet ihr frei und wild das Licht erforschen. Setzt euch mit dem Aufbau des Lichts auseinander. Lasst Schatten entstehen und versetzt Licht in Bewegung. Mit Prismen, bunten Folien und Papier kommt ihr Licht und Schatten auf die Spur und schärft den Blick für schöne Details.

Buchstaben, die aus einem Stück Holz gelasert wurden

Digitale Fertigung

Laubsägearbeit war gestern – heute gibt es den Laserschneider! Wir zeigen euch, wie ihr am Computer eine Zeichnung erstellt, die dann vom Laserschneider millimetergenau aus Holz oder Kunststoff ausgeschnitten wird. So könnt ihr bequem Schlüsselanhänger, Dekoration und allerlei technische Dinge herstellen.

Jemand macht Feuer mithilfe von kleinen Holzspähnen

Feuer machen wie in der Steinzeit

Feuer machen ist die wohl älteste Kulturtechnik des Menschen. Noch vor 150 Jahren wussten alle, wie man mit einfachen Mitteln ein Feuer entfacht. Doch heute, in Zeiten von Feuerzeugen, sind diese Fähigkeiten fast verloren gegangen. Sammelt Erfahrungen in der Kunst des Feuermachens und lernt den sicheren Umgang damit.

Wie geht das mit der Anmeldung?

Eure Eltern müssen sich zuerst registrieren. Klickt dafür den Button Anmelden oben im Menü!
Dann sucht ihr euch die Angebote aus, an denen ihr teilnehmen wollt und bucht sie.
Wenn ihr wollt, könnt ihr gleich online zahlen oder innerhalb der nächsten drei Tage bar im Servicebüro in der Stintzingstraße 46, hier jedoch nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Öffnungszeiten:

Montag: 8:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag: 8:00 – 12:00 Uhr 
Donnerstag:
8:00 – 14:00 Uhr
Freitag:
8:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Eine ausführliche Anleitung zur Online-Anmeldung findet ihr in diesem Leitfaden für die Anmeldung:

Leitfaden für Onlineanmeldung

Leitfaden für die Anmeldung

Handbuch um Schritt für Schritt die Anmeldung für das Ferienprogramm nachzuvollziehen.

PDF | 1.816 KB

Ermäßigung

Für alle Kurse und die Ferienkarte gibt es 50 % Ermäßigung für alle Personen mit ErlangenPass. Dies kann auch online gebucht werden.

Unterstützt durch:

logo_estw_nichtsliegtnaeher v1_00
Logo – Elsner Stiftung

Kurse finden

1 Kurs gefunden


17.12.
15:30 - 16:30 Uhr
1 Termin
824
Kulturzentrum E-Werk, Saal
4-99 JahreElternbegleitung erforderlich
ABGESAGT
Title Address Description
Amt für Soziokultur
Stintzingstraße 46, 91052 Erlangen, Deutschland

Amt für Soziokultur

Skip to content